Etwas mehr Normalität, bitte!

Es ist manchmal immer schon etwas anstrengend.
Und ich frage mich jeden Tag mindestens einmal: “Warum können die Kids nicht einfach mal etwas normal machen!”

“Normal” wie in “normal gehen” oder in “normal die Zähne putzen”. Warum müssen meine Kinder denn beim Gehen immer den “Minister für komische Gangarten” mimen? (Obwohl sie den Sketch gar nicht kennen)

Selbst da wo ich dachte, ich würde alle Möglichkeiten kennen, überraschen mich meine Jungs.

Fabian
Schau mal, Papa! Beim Lichtschalter gibt es nicht nur “ein” oder “aus”. Es gibt auch ein “dazwischen”!

Aus dem Schalter tönt ein merkwürdiges rasselndes Geräusch und wir stehen disko-mäßig im Stroboskoplicht.

Aber heute kam ich nach Hause und wurde völlig überrascht.

Annabelle
Die Beiden haben ganz friedlich Papierboote gefaltet!
ich
Papierboote? Du meinst so ganz normal ein Boot aus Papier falten? So normal wie es sich gehört? Fantastisch!
Annabelle
Ich sagte schon: Papierboote!

Seufz

Und der Vollständigkeit halber hier noch der referenzierte Sketch:

Recent Related Posts

3 Gedanken an “Etwas mehr Normalität, bitte!

  1. ja glückwunsch! Erster Erfolg :)

    Aber ich finde es schon gut, dass Kinder mal komische Sachen machen. Können ja nur dazulernen.

  2. Was ist heutzutage schon normal. Ich sage täglich mehrmals wie völlig normal ich bin, wo ich doch genau weiß, dass ich sowas von überhaupt nicht normal bin.

    Das habe ich auch weitervererbt an meinen Sohn. Der ist jetzt gute fünf und “verscheißert” mich jeden Tag und treibt mich damit nicht selten an den Rand des ganz normalen Wahnsinns.

    Es sei hinzugefügt, lieber so als wirklich normal :-)

  3. Es ist eine klassische Sketch. Vielen Dank für den Humor. Sei glücklich, Sie dumme Kinder zu halten, das Leben interessant!