Ewigkeit

Wie lange ist eigentlich ewig? Meiner Meinung nach dürfte es darüber ja ziemlich wenig Diskussion geben. Ewig ist eben einfach ewig.

Schauen wir doch mal schnell nach. In Wikipedia findet sich hierzu:

Unter Ewigkeit oder etwas Ewigem versteht man etwas, das weder einen zeitlichen Anfang noch ein zeitliches Ende besitzt bzw. unabhängig von dem Phänomen Zeit existiert.

Sehr schön. So hätte ich das auch gedacht. Obwohl ich den Begriff der Ewigkeit eher an der Dauer meiner damaligen Geschichtsstunden festgemacht hätte, was aber im Grunde genommen durch obige Definition abgedeckt ist.

Streng gesehen waren die Geschichtsstunden vielleicht doch nicht wirklich ganz ewig.
Offensichtlich sogar, wenn ich mir beispielsweise diesen “Ewigen Kalender” anschaue:
Ewiger Kalender
Von 1902 bis 2037? Auch wenn meine Geschichtsstunden nicht ganz so lang gedauert
haben, hätte ich mir unter ewig ein bisschen mehr vorgestellt als läppische 135 Jahre.
Wie bitteschön soll ich denn mit diesem Kalender den Wochentag meines 140. Geburtstag berechnen? Sinnlos.

A propos “darf’s ein bisschen mehr sein”: Es gibt “ewige Kalender”, die sind etwas ewiger als das obige Beispiel. Schaue ich bei Evolutio, finde ich immerhin schon die Zeitspanne von 1582 – 2400. Da kann ich sogar noch den Wochentag meines 140. Geburtstags berechnen, das ist nämlich … also, Moment mal, … genau am:

file(http://www.rodurago.de/cgi-bin/...):
failed to open stream: HTTP request failed!
HTTP/1.1 500 Internal Server Error in
/var/www/web2/...functions.php on line 753

Ach so. Das ist ein Mondkalender. Nun gut, trotzdem, ein Freitag ist es (Klasse, dann ist ja am nächsten Tag Wochenende – wenn es das 2109 noch gibt).

Bei der weiteren Suche, finde ich noch http://www.thkoehler.de/midnightblue/m_kal.htm. Sehr schön, es bestätigt meinen Freitags-Geburtstag im Jahre 2109 und noch mehr. Ich kann sogar schauen wann ich in 1.000 Jahren Geburtstag habe (ob es dann noch unsere heutige Zeitrechnung geben wird?). Ostern fällt übrigens 2969 auf einen Sonntag.
Aber zurück in die Vergangenheit will dieser Kalender auch nur bis 1582.
Was vielleicht dann auch an C.F. Gauß liegt, auf dessen Osteralgorithmus der “ewige Kalender” beruht.

Osteralgorithmus? Ah ja. Will jemand wissen an welchem Wochentag im Jahre 3412 der Ostersonntag liegt?

Recent Related Posts

Keine Kommentare möglich.