Fotos vom Wald

Beim Einschlafen entfährt Felix noch ganz kurz die wichtigste Info, die er seit dem Mittag nicht losgeworden ist.

Felix
Uhhh. Ich brauche für morgen noch Fotos vom Wald!
Ich
Hä? Fotos vom Wald? Wie meinst du das jetzt?
Felix
Ja. Fotos vom Wald halt. So 4.
Ich
4? 4 Fotos? Soll ich die jetzt noch knipsen und bis morgen früh entwickeln lassen? Äh, es ist 20:00 Uhr. Oder soll ich dir die Digitalkamera mitgeben und du schaust sie dir darauf an? Oder soll ich im Internet welche suchen und ausdrucken?
Felix
Drucken
Ich
Aha!? Wofür brauchst du die denn überhaupt?
Felix
Malen

Mehr ist nicht aus ihm herauszuholen. Er schläft schon fast.

Ich werde aus meinen Kindern nie schlau. Irgendwie denken die anders als ich. Ich versuche verzweifelt den nötigen Kontext zu bekommen und erhalte immer nur Bruchstücke, Satzfragmente oder leere Sprüche. Die kann ich mir dann beliebig zusammenhämmern, um ein ganzes Bild zu erhalten. Meistens habe ich aber nur viertel Bilder oder Widersprüchliche :-)

Ernsthaft frage ich mich, warum Kinder als Mal-Vorlage Wald-Fotos benötigen? Können die sich den Wald etwa nicht mehr vorstellen? Wissen die nicht wie es in einem Wald aussieht? Haben die alle noch keinen Wald von innen gesehen? Sind wir schon so weit?

Und überhaupt: Wie können Lehrer eigentlich damit rechnen, dass so etwas innerhalb von einem Tag aus dem Hut gezaubert wird? Hat jeder zu Hause Internet und Farbdrucker? Wir hatten bis vor einem Jahr nicht mal eine Digitalkamera. Ok, glücklicherweise gibt es die Google Bildersuche, da hat man ja mehr Waldbilder als man braucht. Aber ich bin schon verwundert, dass so etwas bereits als selbstverständlich vorausgesetzt wird.

Ich drucke also vier schöne grüne Waldfotos aus (dabei stelle ich fest, dass die grüne Druckpatrone wohl bald leer sein wird *seufz*) und überreiche sie Felix am nächsten Morgen.

Felix
Da sind ja gar keine Tiere drauf
Ich
Tiere? Was für Tiere?
Felix
Na, Tiere halt. Aus’m Wald
Ich
(Augenbrauen leicht hochgezogen) Tiere! Ach so. Nee, ich habe die ganze Nacht im Wald auf der Lauer gelegen, aber es hat sich leider kein Tier für ein Foto blicken lassen.

Ohhhhh man!

Da lobe ich mir doch wenn die Jungs mit ihrem Playmobil Schiff spielen
Recent Related Posts

2 Gedanken an “Fotos vom Wald

  1. ja und wie ging die Geschichte weiter??? Hat er die Wald-Bilder dann mit in die Schule genommen oder musstest du erst noch Tiere rein-retouchieren?

  2. Nein, er musste wohl oder übel mit den tierlosen Bildern Vorlieb nehmen.
    Offensichtlich war es auch der Lehrerin nicht so wichtig.
    Immerhin weiß ich bis heute nicht, was mit den Bildern passiert ist. Ich nehme an, die haben ihr Dasein schnell als Papierflieger fristen müssen :-)