Jetzt reicht’s! Kampf dem Kommentar-SPAM

Leute, Leute. Es reicht. Die Zahl von 300 SPAM-Kommentaren pro Tag ist durchbrochen.
Ich habe zwar das wunderbare Antispam Bee-Plugin von Sergej im Einsatz. Aber es lässt immer noch ca. 1% durch.
D.h. jeden Tag kann ich drei Mails und Kommentare löschen (bzw. als SPAM markieren).

Mein Notnagel besteht nun darin CAPTCHAs einzusetzen. Und du weißt wie sehr ich die hasse.

Da aber die Kommentaranzahl von Menschen bei mir gegen 0 geht, dürfte es eigentlich keinen kümmern.
Ich habe es auch wirklich ganz einfach gemacht. Nur eine kleine Rechnung.
Komm, das schaffst du!

Fehlermeldungen

Immer wieder interessant mit welchen Meldungen man sich als Benutzer herumschlagen muss.

Mein Outlook z.B. sagt mir:

Im Outlook ist ein nicht korrigierbarer Fehler aufgetreten. Die Daten im Umschlag sind verlorengegangen, aber das Dokument ist noch verfügbar.

Uhh. Welcher Umschlag? Wird auch für den digitalen Brief ein Umschlag verwendet? Habe ich den womöglich nicht ausreichend frei gemacht?
Und wenn doch die Daten im Umschlag verloren gegangen sind, warum ist dann das Dokument noch verfügbar? Hätte das nicht im Umschlag sein sollen?

Seeehr rätselhaft.

Auch Access kann interessante Rückmeldungen geben:

Das Microsoft Jet-Datenbankmodul konnte das Objekt ” nicht finden. Stellen Sie sicher, dass das Objekt existiert und dass die Namens- und Pfadangaben richtig eingegeben wurden.

Das Objekt “”? Offensichtlich ein anonymes Objekt. Wenn das Objekt aber anonym bleiben möchte, warum soll ich dann einen Namen eingeben?
Und wie soll ich als Nutzer sicherstellen, dass das Objekt existiert, wenn es doch irgendwie gar nicht existiert?

Picasa – Gesichtserkennung

Seit Längerem schon benutzen wir für unsere Bildverwaltung Picasa von Google.
Nicht der Rede wert, denn es funktioniert gut, zuverlässig und schnell.
Ich kann es als Verwaltungsprogramm für die Bilder uneingeschränkt empfehlen. Kleiner Korrekturen (rote Augen, …) können damit ebenso schnell erledigt werden wie Tagging, Erstellen von Alben usw.

Ich glaube, dass ich nicht annähernd die Funktionalität nutze, die Picasa bietet.
Natürlich hätte ich in meinem Blog nicht über Picasa geschrieben, wenn alles völlig reibungslos funktionieren würde. Nein, ich musste eben laut loslachen.
Weiterlesen

So etwas bräuchte ich für mein Leben

Die Meldungen von Windows ignoriere ich immer so gut es geht. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich noch aus der Generation komme, in der Windows nur uninteressante Speicheradressen mitgeteilt hat.

Jetzt schaue ich doch mal nach diesem netten Fähnchen, um zu sehen was mir mein System denn so mitzuteilen hat. Und da findet sich doch etwas interessantes:
Das muss ich mir doch gerade mal auf der Zunge zergehen lassen: Weiterlesen

Informatik? Informatik!

Nachdem nun mein Großer in der Schule seit langem Informatik durchnimmt, frage ich in schöner Regelmäßigkeit:

“Was machst du denn gerade in Informatik?”

Und mit schöner Regelmäßigkeit kommt die Antwort:

“Powerpoint”

Was nun Powerpoint mit Informatik zu tun hat, entzieht sich meiner Kenntnis.
Aber die Ergebnisse meines Großen können sich sehen lassen.
Ich wusste gar nicht welche Effekte alle im Standard-Präsentationsprogramm eingesetzt werden können (ein Glück waren Soundeffekte noch kein Thema):

Gerade stelle ich mir eine wundervolle Businesspräsentation in diesem Stil vor :-)

Browser Tabs und Bildschirm

Ich bin kein Interface-Experte, aber vielleicht kann mich ja ein Experte aufklären? Ich verstehe da nämlich etwas Grundsätzliches nicht.

Mein Monitor/Bildschirm ist eher “quer” als längs (auf meinem Laptop habe ich eine Auflösung von 1280×1024).
Die meisten Websites sind vom Layout eher lang als breit (vor allem, wenn man sich die meist uninteressanten Sidebars wegdenkt).

Hier ein Bild: Weiterlesen

Samsung Galaxy Android (Froyo)

Das Samsung Galaxy S hat ja bereits seit Oktober 2010 sein Android 2.2 (Froyo) Update bekommen. Was ist aber mit den armen “Samsung Galaxy 3 i5800″-Nutzern?

Froyo-Update via Samsung-Kies

Letzten Donnerstag (24. Februar 2011) stand das Update auf Android 2.2 (Froyo) endlich über Kies zur Verfügung (Kies ist die Samsung PC-Software zur Synchronisation mit dem Handy).
Mal davon abgesehen, dass ich keine Software von Samsung kenne, die vernünftig ist, ist Kies eine besondere Diva unter den Programmen. Die miese Qualität von Kies füllt im Internet mittlerweile “Bücher”. :-)
Weiterlesen

Unterhaltungssoftware von Microsoft

Ich kann mich schon lange über die automatischen Übersetzungen köstlich amüsieren.
Es ist einfach herrlich was herauskommt, wenn man Computern das “Denken” überlässt.

Wie ich feststellen konnte, ist die Spracherkennung ein ebenso unterhaltsames Gebiet der Computertechnik.
DAS musste ich doch gleich mal ausprobieren:
Weiterlesen

HP! Was geht?

Automatische Update-Services finde ich unheimlich praktisch. Ich erinnere mich noch an früher, als man ein Upgrade auf CD (oder Disketten) kaufen musste.

Heutzutage lümmeln sich Dutzende Programmen im Speicher herum, die ständig prüfen ob es ein Update für Java, Microsoft, Adobe, Firefox, … gibt, um es dann dem unbedarften User anzupreisen.
Das hört sich jetzt negativ an. Weiterlesen

Sailing on steroids

Fabian hat gerade die abc-Notation zum Niederschreiben von Noten entdeckt.
Und ich bin völlig verblüfft, was man mit Javascript alles machen kann. Das abcjs wandelt tatsächlich die abc-Notation direkt hier in der Webpage um in eine ansprechende Darstellung und bettet ebenfalls direkt online generiert ein MIDI-File zum Abspielen ein (einfach durch Einbinden eines einzigen Javascripts).
Krass (außer für IE-User, die bleiben außen vor)

Und natürlich musste dann gleich die Notation dazu genutzt werden, um Unfug damit zu treiben.
Hier die Fabian’s Version von “I am sailing” von Rod Stewart (Sailing on steroids):
Weiterlesen