Kika d e

Unsere Jungs sind ja immer darauf bedacht ordentlich was los zu machen. Sie haben sowieso jeden Tag viel zu wenig Zeit zum Spielen. Ich frage mich allerdings meistens: “Was haben die beiden denn anderes getan als Spielen?”. Hausaufgaben oder ähnliche “wichtige” Dinge können es eher nicht sein. Und Trödeln zähle zumindest ich immer zur Spielezeit.

Aber Spielen ist bei den Jungs natürlich nicht einfach nur ein Brett-Spiel oder etwas Ruhiges. Nein, Spielen ist Hardcore-Toben, Klettern, Fangen, Rennen, Knie aufschlagen und Beule kriegen. Auch Fernsehen gehört nicht dazu, weswegen der Fernseher bei uns meistens aus ist. Ebenso sind andere Stillsitz-Tätigkeiten wie Computer-Spiele, Internet, Nintendoe, … auf keinen Fall “Spiele” und werden daher eher gemieden.

Als letztens Besuch da war und nachdem alle hechelnd am Tisch saßen, um etwas verlorene Flüssigkeit nachzugießen, fragte Felix unseren Gast ganz interessiert: “Und was spielst du sonst so?”

Die Antwort kam prompt: “Ich spiele am liebsten Kika d e!”

Ok, Kika.de ist auch ein spannendes Spiel. Bin ich so froh, dass unsere Jungs noch “normal” spielen. Auch wenn ich mir insgeheim häufiger etwas Ruhigeres wünsche.

Felix schaut erst völlig entgeistert. Ich frage mich immer noch was er eigentlich verstanden hat. Wahrscheinlich kam bei ihm nur “Kika” an, den Kanal kennt er immerhin von der “Sendung mit der Maus”.

Felix antwortet also völlig entrüstet: “Aber das ist doch kein SPIEL!”

PS: Da muss ich Felix völlig recht geben. Viel schöner ist das Piraten Spielzeug, wie z.B.: die PLAYMOBIL Piraten.
Recent Related Posts

Ein Gedanke an “Kika d e

  1. urghs, jetzt hab ich doch glatt auf den kika d e Link geklickt. Da kriegt man ja Augenkr… na du weisst schon. Erinnert mich verdammt an… na? den Fritschelizer! da könnte ich allerdings auch nicht ruhig davor sitzen bleiben.