Papa = Mülleimer

Manche Formeln sind ganz einfach.
Papa = Mülleimer
ist wohl eine davon.Beim Aufdecken des Frühstückstisches finde ich ganz hinten im Kühlschrank versteckt wieder mal ein paar gut abgehangene „Dinge“. U.a. ein Nutella-Brötchen (über die Frage nach Nutella oder Nutoka ergieße ich mich gerne ein anderes Mal).

Das Brötchen ist gestern morgen von Felix liegen gelassen worden. Na gut, denke ich, das kann er schon noch essen, schließlich versuchen wir unseren Kindern den nötigen Respekt vor Lebensmitteln einzutrichtern. Ich lege ihm also sein Brötchen auf den Teller.

Kaum sitzen alle am Tisch entdeckt Felix sein fertiges Brötchen, wird jedoch mißtrauisch, weil es bereits auf seinem Teller liegt.

Inspizierend drückt er daran herum.

Felix
„Bäh! Das muss in den Mülleimer!“
ich
(entrüstet) „Felix! Ne, ne, so geht’s ja nicht. Das sind Lebensmittel die wirft man nicht einfach weg!“
Felix
„Nicht wegwerfen, Papa! Du isst das. DU bist doch der Mülleimer!“
Recent Related Posts

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.