2. Sieger im Mathe-Wettbewerb

Fabian ist nicht nur in die 3. Runde des Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen gekommen.
Nein, er hat auch noch glorreich den 2. Platz errungen. Und das mit seinen 11 Jahren in der 8. Klasse (die anderen Plätze waren dementsprechend auch schon so manchen Kopf größer – also körperlich). Insgesamt waren über 55.000 hessische Schüler/Schülerinnen angetreten.

Auf der Siegerehrung sprach nicht nur die Hessische Kultusministerin Nicola Beer, auch sein Schuldirektor Jürgen Scheuermann der Karl-Rehbein-Schule war extra angereist, um seinen besten Mathe-Schüler zu begleiten.

Ganz rührend hatte seine Mathematik-Lehrerin Esther Meinhardt, die ebenfalls anwesend war, für Fabian noch ein Gedicht geschrieben, was ich keinesfalls in der Schublade verstauben lassen möchte:

Der Fabian liebt Mathe sehr,
löst Dinge, wenn auch noch so schwer.
Ein Wettbewerb ist stets willkommen,
wenn Vogels Hirn in Fahrt gekommen.
Dann kann er seinen Anschlag zeigen,
wir können nur die Häupter neigen.

Doch der Erfolg wird bald zu Last,
wenn Fabian Schul-Spaß verpasst.
Dass Fußballspiel musst' ohn' ihn starten,
weil andernorts Reporter warten:
Kängurus und Schulleiter lächeln,
während die 8-er dem Ball nachhecheln.

Und am Ruderregatta-Tag,
den die 8c so gerne mag,
eilt Fabian mit Lorbeerkranz
zum nächsten Mathe-Ehrungs-Tanz.
Der Sieger Hessens wird geehrt;
das ist schon dieses Opfer wert!

Das Schuljahr neigt sich nun dem End'
mit dem 8c-Final-Event:
Dies' Mal ist Fabi mit dabei
bei der abstrakten Malerei.
Ein Künstlerstar ist Fabi nicht,
doch auf Graffiti ganz erpicht.

Groß muss auf dem Schultor steh'n:
Hier sollen Mathe-Freaks rein geh'n!

Danke, Frau Meinhardt, und Chapeau.
Wilhelm Busch verblasst gegen ihre Zeilen.

Neben dem Geschenk von Frau Meinhardt (das Buch “Warum Mathe glücklich macht” – treffender ging es kaum), gab es vom Land Hessen (und den Sponsoren) noch eine Menge weiterer Geschenke. Aber mit strahlenden Augen wird sich Fabian wohl als erstes über das Buch hermachen.

Nachtrag vom 28.06.2012: Der Hanauer Anzeiger hat auf der Titelseite des Regionalteils ebenfalls über Fabian berichtet, nachdem er am Mittwoch während des Schul-Schachturniers ein Interview gegeben hatte.

Nachtrag vom 16.07.2012: Wie ich gerade sehe hat die Karl-Rehbein-Schule ebenfalls über Fabian berichtet. Ein schöner Artikel (Danke noch mal an Frau Meinhardt).
Dort ist Fabian sogar dreimal hintereinander zu sehen: für den Mathewettbewerb, für den Känguru-Wettbewerb und nochmal für den Mathewettbewerb.

Recent Related Posts

2 Gedanken an “2. Sieger im Mathe-Wettbewerb

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>